Firmen geschichte

1902

Emil Groll gründet die Druckerei Groll.

1923

nach dem ersten Weltkrieg wurden aufgrund der hohen Inflation auch Geldscheine in der Druckerei Groll gedruckt.

1930

Wilhelm Kriegeskotte steigt als Schwiegersohn und Buchbinder in die Druckerei ein.

1950

Anbau an das alte Firmengebäude in der Derschlager Straße in Meinerzhagen.

1960

Installation der ersten Offset-Druckmaschine im Märkischen Kreis.

1972

Friedrich Kriegeskotte wird Geschäftsführer in dritter Generation.

1991

Aufstellung der ersten 4-Farben-Druckmaschine bei Groll.

1996

Die erste 4-farb Etikettenmaschine wird aufgebaut, Thorsten Kriegeskotte wird Geschäftsführer in der vierten Generation.

2009

Umzug in neu gebautes Firmengebäude und Anschaffung neuer Druckmaschinen.

2014

Installation der neuesten Heidelberger 5-Farben-Druckmaschine plus Lackwerk.

2015

Anschaffung neuer Sammelhefter und Falzmaschinen.

2016

Investition in eine Cellophanieranlage zur Veredelung der Druckobjekte.

2017

Investition in eine neue Schneidemaschine sowie eine neue, vollautomatische CTP Anlage zur Belichtung der Druckplatten.

Juli 2018

Sarah Kriegeskotte wird Geschäftsführerin und leitet gemeinsam mit Thorsten Kriegeskotte das Familienunternehmen in 5. Generation.

August 2018

Zertifizierung nach PSO (Prozessstandard Offsetdruck).

September 2018

Investition in eine neue Flexo-Druckmaschine zur Fertigung von Haftetiketten auf Rolle, hierfür Erweiterung der Produktionsfläche um 170 m2.

November 2018

Investition in eine Heißfolien-Prägemaschine zur Veredelung der Druckprodukte.

Januar 2019

3. Anbau, 250 m2, um Lagerplatz und Platz für eine neue Offset-Druckmaschine mit 10 Druckwerken zu schaffen.

Februar 2019

Aufbau der neuen 10-Farben Offset-Druckmaschine. Mit über 2,5 Mio. € die größte Einzelinvestition der 117-jährigen Firmengeschichte.

2020

Fortsetzung folgt …